Reinigung von Wärmeüberträgern, Kühlkreisläufen und Leitungssystemen in der Industrie

Energieeffizient, wirtschaftlich und schonend: Ob Wärmeüberträger oder Rohrleitungen - Das Impulsspülverfahren sorgt für eine schnelle, und gründliche Reinigung von industriellen Systemen.

Ablagerungen, Biofilme und Fouling werden ohne Demontage der Anlage, oft auch während des laufenden Betriebes entfernt

Die Reinigung von Kühlschmierstoff-Systemen oder verzweigten Kühlsystemen in den unterschiedlichsten Industriezweigen gelingt sehr wirkungsvoll ohne chemische Zusätze.

Das Impulsspülverfahren basiert auf einer kontrollierten, impulsartigen Zugabe von Luft innerhalb eines definierten, druckreduzierten Spülabschnitts. Bei diesem Spülprogramm bilden sich Luftblasen definierter Größe. Im gesamten Hohlraum, Rohrleitung oder Wärmetauscher, bewegen sich Luftblöcke im Wechsel mit Wasser durch das System. Es kommt zu turbulenten Verwirbelungen und Fließgeschwindigkeiten von über 10 Meter pro Sekunde. Es entsteht eine Kavitation, welche die Ablösung von Ablagerungen bewirkt.

Diese chemiefreie Reinigung kann auch bei sehr großen Systemen erfolgreich durchgeführt werden. Anwendungsgebiete sind: KSS-Systeme, Kühlwasserkreisläufe, Produktionswasserleitungen in Papierfabriken, Emulsionsleitungen, Klimaanlagen, Sickerwasser- und Druckrohrleitungen etc.

Dort, wo die Effektivität, Wirksamkeit, Hygiene oder Betriebssicherheit durch Ablagerungen beeinträchtigt ist, wird durch das Impulsspülverfahren die volle Leistungsfähigkeit wieder hergestellt.

mehr Informationen?

ub@metallreiniger.de

 

 

 

Wilfried Breuer